Dez
30
2

Ein Blick zurück – Das Blog-Jahr 2015

Von: Kategorie: Gute Fahrt, Unser Job für Hamburg Datum: 30.12.2015     Kommentare: 2

Ja, ich steh‘ auf Jahresrückblicke – und ganz besonders auf meinen persönlichen. 😉 Nach dem ersten Jahr Blog und meinem ersten vollen Jahr hier bei der HOCHBAHN ist so ein bisschen Bilanz ziehen doch aber durchaus mal reizvoll.
Wie war denn nun also 2015? Welche Themen haben die HOCHBAHN bewegt und auch mich hier im Blog kräftig auf Trapp gehalten?

Das sind sie, meine spannendsten, lehrreichsten und überraschendsten Blog-Themen im letzten Jahr: weiterlesen

Dez
11
13

7 gute Gründe für Bus und U-Bahn

Von: Kategorie: Gute Fahrt Datum: 11.12.2015     Kommentare: 13

1. Ist billiger
Ja, Fahrkarten sind teuer. Aber haben Sie mal durchgerechnet, was Sie Ihr Auto kostet? Viele Autofahrer rechnen ja erst einmal nur den verbrauchten Sprit. Und ja, im Moment ist der Dieselpreis gering, was aber, wenn er mal wieder höher ist? Hinzu kommen dann ja auch noch das Geld für die Anschaffung (Ratenzahlung?), Versicherungen, Parkgebühren und weh mir, wenn mal was kaputt geht – dann wird’s ganz schnell richtig teuer.
Ein Kleinwagen kostet monatlich im Schnitt 300€, ein Mittelklasse-Wagen schnell mal 800€.   Zeitkarten für den HVV kosten dagegen nur einen Bruchteil davon.
Trauen Sie sich zu gucken, wie viel Ihr Wagen Sie monatlich kostet? Dann hier entlang. weiterlesen

Dez
3
26

Wo kann ich mich denn hier beschweren?

Von: Kategorie: Gute Fahrt Datum: 3.12.2015     Kommentare: 26

Wer kennt das nicht? Im Hotel, beim Fliegen oder mit der Telefongesellschaft – manchmal passt einfach was nicht oder funktioniert nicht richtig und man wählt die Nummer vom Kundenservice. Schließlich müssen die doch helfen können, dafür sind sie doch immerhin da, dafür gibt’s doch bestimmt eine Hotline.
Wenn wir mal ganz ehrlich sind, hat das doch jeder schon mal gemacht und sich dabei bestimmt auch die Frage gestellt: Bringt das eigentlich was? Ist so ein Kundenservice nicht vielmehr nur dafür da, mich kurzfristig zu beruhigen, damit ich auch weiterhin Kunde bleibe? Und wenn wir soweit denken, wie ist das denn eigentlich bei einem Verkehrsunternehmen wie der HOCHBAHN? Haben auch wir ein nettes Callcenter, das unsere Kunden nur beschwichtigt oder nehmen wir den Kunden Ernst? weiterlesen

Okt
15
0

Busfahrschule – Wie man bei der HOCHBAHN Busfahren lernt

Von: Kategorie: Unser Job für Hamburg Datum: 15.10.2015     Kommentare: 0

Wer einen Führerschein hat, erinnert sich: wochenlang Theorie pauken, Verkehrsschilder auswendig lernen und dann endlich die ersten Fahrstunden. Alles neu, alles ungewohnt, überall Autos, viel Verkehr und wo man zuerst hin gucken soll, weiß man gar nicht recht.
Stellen wir uns jetzt kein Auto, sondern einen Bus vor. Viele Fahrgäste, den Fahrradfahrer direkt daneben und von links zieht ein Auto ohne Ankündigung direkt vor unsere Spur. Da muss man fit sein, die 286 PS auch wirklich beherrschen und auch mal einen kühlen Kopf bewahren. Wie das am besten geht, lernen unsere Busfahrerinnen und -fahrer in der HOCHBAHNeigenen Busfahrschule.
Fahrlehrer Jörg Hofmann und Fahrschüler Marcel haben mich rumgeführt und mir erklärt, wie man bei der HOCHBAHN zum Busfahrer ausgebildet wird.

weiterlesen

Okt
8
6

Bus vs. U-Bahn – Welcher Typ sind Sie?

Von: Kategorie: Gute Fahrt Datum: 8.10.2015     Kommentare: 6

Man sagt ja, Menschen mögen entweder Hunde oder Katzen, aber selten beides. Bei uns im Bereich gibt es darüber hinaus eine weitere Diskussion, nämlich, was magst du lieber: U-Bahn oder Bus? Im Ergebnis ist unser Team zweigeteilt, es gibt Liebhaber von beidem. Ich bin ganz klar U-Bahn, mein Kollege Markus dagegen fährt lieber mit dem Bus.
Ich hab ihn gefragt, warum und selbst Rede und Antwort gestanden, warum es (für mich) kompromisslos die U-Bahn sein muss. weiterlesen

Sep
30
2

Busbetriebshof im Gleisdreieck – Umweltschützer oder Umweltschreck?

Von: Kategorie: Bus in Zukunft Datum: 30.09.2015     Kommentare: 2

Vor rund drei Wochen haben wir hier das erste Mal über den neuen Busbetriebshof im Gleisdreieck berichtet. Ein so großes Bauvorhaben, was dazu noch auf einer bisher freien, unbebauten Fläche voller Grün stattfinden soll, schürt verständlicherweise Befürchtungen und Ängste – insbesondere natürlich bei denen, die es direkt betrifft: bei den Anwohnern. Solche Bedenken sind für unsere Planer nicht überraschend. Deshalb haben sie die Anregungen der Anwohner aus der öffentlichen Planungsdiskussion im Januar 2014 mit in die weitere Planung genommen. Heute nun werden auf einer zweiten Veranstaltung die Planungsergebnisse präsentiert.
Grund genug, mal zu schauen, wie die HOCHBAHN mit der Kritik und Sorge um Lärm, Verkehrsaufkommen und den Themen Schutz von Tier- und Pflanzenwelt auf der Fläche umgeht. weiterlesen

Sep
4
20

Gleisdreieck – Busbetriebshof der nächsten Generation

Von: Kategorie: Bus in Zukunft Datum: 4.09.2015     Kommentare: 20

Hamburg wächst – und mit der Stadt wächst auch der Bedarf an öffentlichen Verkehrsmitteln. Denn der ÖPNV wird bei begrenztem Straßenraum, zunehmendem Lieferverkehr, Staus und Parkplatznot eine immer größere Rolle spielen, um die Mobilität in Hamburg sicherzustellen. Deshalb erwarten unsere Planer auch in den nächsten Jahren einen weiteren Anstieg der Fahrgastzahlen und damit eine dringend nötige Erweiterung unserer Busflotte. Das allein, die Erwartung nach mehr Fahrtangeboten, dichteren Takten und die Vorgabe, ab 2020 nur noch emissionsfreie Busse zu beschaffen, erfordern Veränderungen in der Infrastruktur unseres gesamten Busbetriebes. Konkret bedeutet das: Wir brauchen mehr Busse und für dieses Mehr an Bussen auch mehr Platz für die Fahrzeuge und deren Wartung und Versorgung. weiterlesen

Aug
28
0

Mit Leib und Seele Busfahrer

Von: Kategorie: Unser Job für Hamburg Datum: 28.08.2015     Kommentare: 0

Luigi Calza ist ein unglaublich fröhlicher Mann. Einer, der es schafft, mich durch seine positive Aura und seinen Charme sofort für sich einzunehmen. Es ist Ende August als wir uns am ZOB treffen, um über seinen Job zu reden. Sein Job ist Busfahrer hier bei der HOCHBAHN. Und im Gegensatz zu vielen anderen Menschen, die stets über ihren Job, Kollegen oder Arbeitsstress schimpfen, liebt Luigi Calza seinen. Denn Busse, die begleiten ihn eigentlich schon sein ganzes Leben lang. weiterlesen

Aug
12
8

Ersatzverkehr: Warum nicht an jeder Ecke ein Bus stehen kann

Von: Kategorie: Bus in Zukunft, Gute Fahrt Datum: 12.08.2015     Kommentare: 8

Bei 104 Kilometern Streckenlänge kommt es bei unserer U-Bahn vor, dass eine Weiche klemmt, ein Stellwerk gestört ist oder eine Signalanlage nicht richtig funktioniert. Im schlimmsten Fall kann die U-Bahn dann überhaupt nicht mehr fahren, weil ein Streckenabschnitt gesperrt werden muss. Manchmal will auch einfach eine U-Bahn nicht weiter, weil ein technischer Defekt vorliegt. Um unsere Fahrgäste dann trotzdem an ihr Ziel zu bringen, organisieren wir einen Ersatzverkehr mit Taxen und Bussen, der statt der U-Bahn auf dem betroffenen Abschnitt fährt. weiterlesen

Aug
7
1

Woher wir wissen, wie viele Menschen mit der HOCHBAHN fahren

Von: Kategorie: Gute Fahrt Datum: 7.08.2015     Kommentare: 1

In Hamburg wird gerade heiß diskutiert: Bauen wir eine neue U-Bahn-Linie? Und wenn ja, wo genau fährt sie lang? Dabei kommt immer wieder die Frage auf, warum wir keine Querverbindung nördlich der Alster planen. Darauf antworten wir, dass so eine Verbindung derzeit mit Bussen erfolgt, deren Fahrgastaufkommen keine U-Bahn rechtfertigen würde. Doch woher wissen unsere Planer das eigentlich? Woher wissen wir, wie viele Menschen in unseren Bussen und U-Bahnen unterwegs sind und woher weiß die HOCHBAHN überhaupt, wo sie welche Busse einsetzen muss, wo ein engerer Takt nötig ist oder man eben besser eine neue U-Bahn-Linie baut, weil Busse nicht mehr ausreichen?
Antworten darauf liefern uns unter anderem Fahrgastzählungen. weiterlesen