Titelbild Deutscher Preis für Onlinekommunikation

Deutscher Preis für Onlinekommunikation: Unser Hochbahn-Blog ist der beste Blog Deutschlands

Unser Blog hat gestern Abend abgeräumt. Nämlich den ersten Platz in der Kategorie Blog beim Deutschen Preis für Onlinekommunikation. Wir sind stolz wie Bolle, dass wir uns als gefühlter „Underdog“ gegen starke Konkurrenz durchgesetzt haben (lest hier, wer mit uns nominiert war). Was für ein Highlight für die HOCHBAHN.

deutscher preis für onlinekommunikation HOCHBAHN
Blog-Autorin Pia mit Christoph Kreienbaum, Bereichsleiter Unternehmenskommunikation bei der Siegerehrung (Foto: Laurin Schmid // Quadriga)

Doch das alles wäre ohne euch Leser gar nicht möglich.



Unser Ziel: Ein Blog für euch

Mit dem Blog verfolgen wir seit fast vier Jahren das Ziel, Hintergründe zu liefern, Einblicke zu geben in Dinge, die man sonst nicht sieht und auch den kritischen Fragen nachzugehen, die euch Fahrgäste am brennendsten interessieren. Immer offen und ehrlich – auch dann, wenn sie uns als Unternehmen mal weh tun.

Weil ich aber genauso Fahrgast bin, wie Ihr anderen da draußen, kann ich genau die Themen finden, die die höchste Relevanz haben. Denn ich bin selbst jeden Tag mit der HOCHBAHN unterwegs. Und kann damit ideal auch die Perspektive des Fahrgastes einnehmen. Wir glauben, dass es das damit einfacher macht, ehrlicher, authentischer.

Wir wollen nichts schön reden, sondern erklären, auch mal Verständnis schaffen und vor allem: offen mit euch diskutieren. Das macht uns großen Spaß. Vor allem zu solchen Themen, die wir auch der Jury präsentiert haben:


Themen im Hochbahn-Blog


Für den Blog bin ich also mal Vermittler zwischen Fahrgästen und den KollegInnen aus dem Betrieb. Denn jede Seite hat ihre Erwartung an die genau andere (z.B. bei der Rollstuhlrampe im Bus).

Beim Thema Heizung werbe ich für Verständnis, erkläre die Hintergründe, wieso es in der U-Bahn oder dem Bus immer entweder zu warm oder zu kalt ist.

Und zu guter Letzt, darf ich auch eingestehen, dass bei der Entwicklung des DT5 einfach nicht an kleinere Menschen wie mich (oder meine Kollegin Anna) gedacht wurde, als die Haltestangen der neuen U-Bahn konstruiert worden sind.

Wir stehen also dazu, dass wir nicht überall Weltmeister sind. Aber wir haben das Selbstbewusstsein, zu sagen, dass wir jeden Tag (vor allem die zahlreichen KollegInnen auf den Straßen und Schienen) einen super Job machen!


Deshalb freut es mich umso mehr, dass nicht nur Ihr Leser den Blog regelmäßig besucht (Danke dafür!), sondern auch, dass nun eine Expertenjury von Kommunikationsprofis unser „Baby“ ausgezeichnet hat. Wir platzen vor Stolz und freuen uns auf weitere Jahre voll toller Geschichten und dem besten Dialog mit Euch Blog-Lesern!


Doppelt super: Auch WhatsApp räumt ab

Auch die Kolleginnen und Kollegen aus dem Marketing haben mit ihrem WhatsApp-Störungsticker einen Preis gewonnen. Bronze in der Kategorie Transport und Logistik.

Wer den Ticker noch nicht hat, kann sich hier die Meldungen zu seiner U-Bahn-Linie abonnieren.


Was für eine Nacht für die HOCHBAHN!

Kommentieren

7 Kommentare zu: Deutscher Preis für Onlinekommunikation: Unser Hochbahn-Blog ist der beste Blog Deutschlands

  1. Herzlichen Glückwunsch!!
    Zunächst einmal an das Team um Pia, aber auch an das Team vom Whats APP – Störungsticker zu ihren Auszeichnungen und den gewonnenen Preisen.
    Macht so weiter.
    Viele Grüße aus Reinbek

  2. Herzlichen Glückwunsch ! Ich finde Euren Blog auch super (bin sonst aber nirgends – kann also nicht sagen, ob es einen besseren/schlechteren gibt …)
    Macht weiter so – schöne Grüße aus HH-Volksdorf.

  3. Herzlichen Glückwunsch an Pia und Team. Das habt Ihr Euch wirklich verdient. Ich finde gar nicht, daß Ihr Underdogs seid. Euer frischer und ehrlicher Schreibstil liest sich sehr gut und verdient diese Würdigung.

Schreibe einen Kommentar

Die Angabe von Name ist freiwillig.