5 Fragen an… Busfahrer Olaf!

Seit über 100 Jahren bringen wir Hamburg in Fahrt. Bei täglich mehr als 1,2 Millionen Fahrgästen in unseren Bussen und U-Bahnen sind es unsere rund 5.000 Kolleginnen und Kollegen, die die Leistung auf die Straßen und Schienen bringen. Kollegen, wie unser Busfahrer Olaf, die jeden Tag dafür sorgen, dass alles nach (Fahr-)Plan läuft.

Wir haben Olaf gefragt, wie das so ist bei der HOCHBAHN. Und für diejenigen, die gern Teil unserer HOCHBAHN-Familie werden wollen, haben wir hier ein paar mehr Details:

1. Unsere Betriebshöfe

120 000 Kilometer fahren unsere Busse jeden Tag. Ein so großes und dichtes Busnetz funktioniert nur, wenn Fahrpläne, Dienstpläne, Taktung und Linien super verknüpft sind. Wer bei uns Bus fährt, der hat sein HOOCHBAHN-Zuhause auf einem der fünf Betriebshöfe – denn hier startet und endet jeder Bustag. Der Betriebshof, auf dem ihr eingesetzt werdet, hängt nach Möglichkeit mit dem Wohnort zusammen. Heißt: Um lange An- und Abfahrtswege zu ersparen, geht’s auf den Betriebshof in nächster Nähe.

2. Das erwartet euch

Linienbetrieb im gesamten Stadtgebiet. Bei über 110 Buslinien ist das nicht immer dieselbe, sondern immer mal eine andere. Dazu kommen Sonderfahrten für z.B. den U-Bahn-Ersatzverkehr oder Großveranstaltungen. Das Fahren ist zwar der „Hauptjob“, aber natürlich zählen auch Fahrkartenverkäufe und Tarifkunde dazu. Das Beste daran: das alles lernt ihr in unserer eigenen Busfahrschule in Langenfelde.
Und noch eins: der Busverkehr in Hamburg rollt 365 Tage im Jahr – Schichtdienst zählt also immer dazu.

3. Das erwarten wir

Ihr seid mindestens 21 Jahre alt und habt seit zwei Jahren den Führerschein für‘s Auto. Arbeit im Schichtdienst und am Wochenende ist für euch kein Problem und auch der Umgang mit Menschen sollte euch liegen.

4. Hier könnt ihr euch bewerben

Kinderleicht: bewerbt euch direkt hier online.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte lösen Sie die folgende Aufgabe: *