Tarifanpassung im HVV

Was hört man in Hamburg zum Jahresanfang neben guten Vorsätzen am häufigsten? Ist der HVV schon wieder teurer geworden? Muss das denn sein? Wer soll das denn noch bezahlen? Und das sind noch die freundlichen Kommentare, denn auf den sozialen Medien sind einige Kommentare alles andere als „sozial“.

Was bei Autos, Fahrrädern, Sportbedarf, Kino usw. ganz selbstverständlich ist, nämlich, dass steigende Kosten auch mit steigenden Preisen verbunden sind, scheint für den öffentlichen Personennahverkehr nicht zu gelten.

Ich bin deshalb der Frage nachgegangen: Ist die HOCHBAHN preiswert, also ihren Preis wert?



2 Kommentare zu “Tarifanpassung im HVV

  1. Ein schöner Werbefilm, der einen netten Überblick verschafft, aber herrlich umkonkret bleibt.
    Die Frage warum der ÖPNV nun immer teurer wird, ist meines Erachtens nicht beantwortet. Es wird der Ist-Zustand beschrieben, der Zuschauer bekommt ein paar Prozentzahlen angeboten und es werden schwammige Formulierungen wie „Qualität der Ausbildung der Fahrer“ oder „frühzeitige Neuanschaffung“ gemacht.

  2. Jetzt gibt es also schon die nächste Anhebung der Fahrpreise, dabei wäre es Zeit, mal ein paar Jahre auszusetzen: Dann würde man nicht mehr ganz so viel teurer sein als München oder Wien. Die Betriebskosten sind dort sicher nicht so viel geringer, sie können also kein Grund für 3,20€ statt 2,70€ oder 2,20€ sein, um nur mal die Einzelfahrkarten fürs Stadtgebiet zu vergleichen…
    Züge, die oft leer sind, gibts da ja auch, zum Beispiel Richtung Seestadt oder Siebenhirten. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte lösen Sie die folgende Aufgabe: *