Jul
1
6

Vier Monate U1-Sperrung – Wer hat sich das denn ausgedacht?

Von: Kategorie: U-Bahn heute und morgen Datum: 1.07.2016     Kommentare: 6

Wir U1-Nutzer müssen diesen Sommer ganz stark sein: denn ab dem ersten Juli-Wochenende wird die Strecke zwischen Volksdorf und Großhansdorf für fast vier Monate komplett gesperrt.

Ist Ihnen doch egal? Da draußen ist doch eh kein Mensch? Großhansdorf – da gibt’s eine U-Bahn-Haltestelle? weiterlesen

Jun
21
18

Auftakt in Bramfeld – Bürgerbeteiligung zur U5

Von: Kategorie: U-Bahn heute und morgen Datum: 21.06.2016     Kommentare: 18

In Bramfeld ist am Montag der Startschuss zur Bürgerbeteiligung für die U5 gefallen. Zum ersten Mal haben unsere Planer direkt vor Ort die aktuellen Planungen zur Haltestelle am Bramfelder Dorfplatz gezeigt – näher am Geschehen geht gar nicht, schließlich waren wir nur rund 50 Meter entfernt von der künftigen Haltestelle in der Stadtteilschule Bramfeld. Knapp zwei Stunden haben unsere Experten nicht nur informiert, sondern auch rund 60 interessierten Anwohnern Rede und Antwort gestanden – und ich war für die Moderation mittendrin und habe ganz genau zugehört. weiterlesen

Jun
20
4

7 Fragen zur Bürgerbeteiligung

Von: Kategorie: U-Bahn heute und morgen Datum: 20.06.2016     Kommentare: 4

Heute Abend geben wir in Bramfeld den Startschuss für die Bürgerbeteiligung zur U5. Hier nämlich stellen unsere Planer die Ergebnisse der Machbarkeitsuntersuchungen vor und zeigen, wie es ab jetzt weitergeht. Denn nicht nur unsere Experten gehen an die weitere Planung, auch Sie sind gefragt!

Doch was genau meinen wir eigentlich mit Bürgerbeteiligung?
Hier die wichtigsten Fragen – und Antworten: weiterlesen

Jun
3
3

Barrierefreier Ausbau: Und Landungsbrücken wieder nicht dabei!

Von: Kategorie: U-Bahn heute und morgen Datum: 3.06.2016     Kommentare: 3

Allein in diesem Jahr bauen wir wieder 10 U-Bahn-Haltestellen barrierefrei aus. Klingt auf den ersten Blick ganz toll (und ist es ja auch), aber irgendwie ist es doch komisch, dass wir nun da oben in den Walddörfern auf der U1 Haltestellen mit einigen wenigen tausend Fahrgästen umbauen und die Landungsbrücken mit rund 21.000 pro Tag sind wieder nicht dabei.

Wie kann das denn sein? Wo doch im Sommer allein tausende Besucher an den Hafen strömen, selbst bei schlechtem Wetter die Promenade noch voll ist und dann ist da ja auch jedes Jahr der Hafengeburtstag! Das muss doch Grund genug sein, die Haltestelle so schnell wie möglich umzubauen. Und ganz ehrlich, ein wenig peinlich ist es auch irgendwie! weiterlesen

Mrz
23
47

U5 und U4 : Das sind die Ergebnisse der Machbarkeitsuntersuchungen

Von: Kategorie: U-Bahn heute und morgen Datum: 23.03.2016     Kommentare: 47

Heute Mittag haben Verkehrsbehörde und HOCHBAHN die Ergebnisse der Machbarkeitsuntersuchungen zum ersten Bauabschnitt der U5 und zur U4-Verlängerung vorgestellt. Damit ist ein wichtiger Meilenstein im Gesamtprojekt U-Bahn-Netzerweiterung erreicht: Im Zuge der Machbarkeitsuntersuchungen haben unsere Experten zwei Vorzugsvarianten erarbeitet, mit denen es jetzt in die weitere vertiefende Planung geht. weiterlesen

Mrz
4
6

U4: Mit großen Schritten Richtung Elbbrücken

Von: Kategorie: U-Bahn heute und morgen Datum: 4.03.2016     Kommentare: 6

Bei allem Warten auf die U5 gerät die U4-Verlängerung zu den Elbbrücken leicht in den Hintergrund. Dabei wird da kontinuierlich mit großem Gerät schwer geschuftet. Nun stand Großes an: die nördliche Gleisbrücke der Haltestelle wurde eingeschoben. Mit 35 Metern Länge und 245 Tonnen Gewicht ein echter Koloss in Bewegung. Das haben wir zum Anlass genommen, mal wieder einen Blick auf den aktuellen Stand der Bauarbeiten an den Elbbrücken und in die Zukunft zu werfen.

weiterlesen

Feb
5
14

Elbphilharmonie absehbar fertig – warum ohne U-Bahn-Haltestelle?

Von: Kategorie: U-Bahn heute und morgen Datum: 5.02.2016     Kommentare: 14

Ein knappes Jahr dauert es noch, dann soll die Elbphilharmonie fertig sein. Man mag zu diesem Projekt stehen, wie man will, schick ist sie irgendwie dann doch da am Hafenrand, thronend auf dem alten Kaispeicher A.
Ab 2017 sollen dann bis zu 3 000 Gäste den unterschiedlichsten Musikgenüssen frönen können. Und die müssen ja auch irgendwie dorthin kommen.
Moment, da war doch was: Fährt nicht die U4 direkt unten drunter durch? Und wenn sie das doch schon tut, warum hat man denn da nicht einfach mal eben noch schnell oder schon vorher eine Haltestelle gebaut? Wäre doch schließlich praktisch gewesen. weiterlesen

Dez
29
49

Neues von der U5

Von: Kategorie: U-Bahn heute und morgen Datum: 29.12.2015     Kommentare: 49

Die Machbarkeitsuntersuchungen für die Ausfädelung der U4 Richtung Horner Geest und für die U5 Ost (Bramfeld – City Nord) stehen kurz vor der Fertigstellung. Trassenverlauf und Haltestellenlagen nehmen Formen an und die Entscheidungen für die favorisierten Varianten sind gefallen.

Das sind die vorläufigen Ergebnisse, die nun in die vertiefte Planung gehen: weiterlesen

Dez
9
21

Barrierefreiheit: Was passiert in Phase II?

Von: Kategorie: U-Bahn heute und morgen Datum: 9.12.2015     Kommentare: 21

Seit 2012 wird beim barrierefreien Ausbau unserer U-Bahn richtig Tempo gemacht. In Phase I des Ausbauprogramms  haben wir schon den Ausbau von 19 Haltestellen geschafft. Die Arbeiten an zwei Haltestellen (Stephansplatz und Klosterstern) laufen gerade noch auf Hochtouren. 2016 beginnt nun Phase II und damit ein echter Kraftakt. Bis zu elf Haltestellen werden gleichzeitig umgebaut. Und auch Lösungen für extrem schwierige Haltestellen wie Landungsbrücken und Jungfernstieg werden angegangen.
Wir haben uns mal angeschaut, wofür die bis zu 180 Millionen Euro  ausgegeben werden, welche Haltestelle in welchem Jahr dran ist und wodurch sich eigentlich eine Reihenfolge ergibt. weiterlesen

Nov
20
5

Ein Mann, der die U5 mit plant

Von: Kategorie: U-Bahn heute und morgen, Unser Job für Hamburg Datum: 20.11.2015     Kommentare: 5

Es gibt Menschen, die allein mit ihrem Namen Neugierde wecken. Lykourgos Tsirigotis ist einer von ihnen. Wir rätselten lange, woher der Name wohl kommt, versuchten seinen leichten Akzent zu analysieren und immer mal wieder unauffällig nachzuforschen. Am Ende versuchte es eine Kollegin mit einem lettischen Gruß, auf den verständlicher Weise nichts folgte, denn Lette ist Lykourgos nicht, sondern Grieche. weiterlesen